gallery/wappen

Dorfgemeinschaft Eichen

Wie alles begann - die Entstehungsgeschichte                                                     unseres Vereins

                                                                                                                               Dorfplatzes

                                                                                                                               Hauses

Vereinsgründung
 

Das Wappen in unserem Logo macht es deutlich:

Jeder Ortsteil bewahrt seine Eigenständigkeit – aber nur gemeinsam können wir Dinge voranbringen.

So begannen in den 1990er Jahren die Eichener Vereine und Organisationen, die Termine ihrer Veranstaltungen abzusprechen. 1996 entstand der 1. Eichener Veranstaltungskalender – inzwischen eine feste Einrichtung (s. Kachel Tips & Termine).

2002 wurde mit dem 1. Eichener Dorffest der lang gehegte Plan der Vereine in die Tat umgesetzt: ein gemeinsames Fest zu veranstalten. Dieses war so erfolg-reich, dass 2004 ein 2. Dorffest durchgeführt wurde.

Hier ist als Mitverantwortlicher unser späterer 1. Vorsitzender Georg W. Dicke zu nennen, durch dessen Kontakte vieles möglich/ erschwinglich gemacht wurde.

Die Resonanz auf die beiden Dorffeste (noch nicht auf dem jetzigen Dorfplatz) war so positiv, dass der Gedanke, einen Verein zu gründen, mehr als nahe lag – zumal seitens der Stadt grünes Licht gegeben worden war, den Dorfplatz an den noch zu gründenden Verein zu verpachten.

 

Am 31.3.2006 wurde der Verein gegründet.

Im gleichen Jahr fand das 3. Dorffest statt – nun auf „eigenem“ Platz.

Der Dorfplatz oder: Vom Brachland zur Festwiese

Nach der Vereinsgründung wurden die Arbeiten am anfänglich recht sumpfigen Dorfplatz fortgesetzt…

Da die Littfe unmittelbar am westlichen Rand des Dorfplatzes verläuft, hatte man zuvor dort und an der südlichen Seite einen Wall aufgeschüttet und mit einer Buchenhecke bepflanzt.

Hierbei wurden ökologische und wasserbehördliche Vorgaben beachtet.

Das sumpfige Gelände des Platzes war ebenfalls im Vorfeld drainiert und befestigt worden: 100 m Drainagerohr, 980 to Felsschotter, 180 to Grob- und Feinschotter sorgen nun für „trockene Füße“.

Auf einem solchen Untergrund wachsen nur besonders anspruchslose und duldsame Pflanzen, deshalb muss dieser Bereich zu einem späteren Zeitpunkt mit einer dicken Erdschicht versehen und eingesät werden.

Der zum Sportplatz hin gelegene Teil ist wunderbar grün und herrlich weich – so richtig was zum Spielen und auch mal Hinfallen.

Deshalb wurde hier der Spielberg / Spielplatz angelegt.

Die Obstgehölze haben schon Früchte getragen – aber für Marmelade reichte die Ernte noch nicht.

Wer Schatten sucht, findet ihn unter der Linde und kann von der Rundbank aus dem Treiben zuschauen.

Wegen der KiTa-Anlage mussten die Boulebahnen nach rechts verlegt werden. So sind unsere Wege kürzer und alles ist dichter bei einander.

Weithin sichtbar ist unser Mai- und Adventsbaum in der Mitte des Platzes.

...

Hier den ganzen Text als PDF herunterladen

 

­